Sommerfest mit Sitztanz, Shows und Streichelhühnern wie "auf dem Bauernhof"

Aus einem Sommerfest, wie es schon häufiger im Seniorenhaus stattfand, wurde am Sonntagmittag für einige Minuten eine rauschende Party mit Multi-Kulti-Effekt.

Sitztanz.

Dafür gesorgt haben ein halbes Dutzend Mitarbeiterinnen des Alten- und Pflegeheims mit einer Einlage außerhalb des geplanten Programms.

Zu rhythmisch-orientalischer Powermusik im Hip-Hop-Style tanzten die Frauen vor und mit den Heimbewohnerinnen aus der Sitztanzgruppe.

Power-Animation.

Erst waren es verwunderte, dann jedoch bewundernde Mienen, die rundum in den Besucherreihen zu erkennen waren. Spontan war es geglückt, die Kulturen zu mischen und betagte Menschen daran auf eine Art teilhaben zu lassen, die auf alle herzergreifend fröhlich, ungezwungen und begeisternd wirkte.

Dem überraschenden Höhepunkt des Sommerfestes, zu dem etliche Mitarbeiterinnen aus dem Seniorenheim in Trebur beitrugen, gingen unterhaltsame Show- und Tanzbeiträge voraus. Weitere folgten im Anschluss.

Landrat Thomas Will begrüßt die Besucher und heimbewohner; rechts die neue Sozialdienstleiterin.

Dazu passte, dass Heimleiter Marcus Schima mit Aleksandra Pieczonka die neue Sozialdienstleiterin vorstellte und mit Blick auf die Helferinnen aus der Treburer Einrichtung von Seniorenheimbetreiber Michael Adrian feststellte: "Die Häuser wachsen zusammen". Die Sozialdienstleiterin aus Trebur, Joyce Gehre, bedankte sich denn auch für die gute wie erfolgreiche Zusammenarbeit.

Für das Sommerfest, das von der Treburerin Monika Zentgraf charmant moderiert wurde, war das Motto "Auf dem Bauernhof" gewählt worden. Vor Kurzem wurde in Trebur unter der Maxime "Auf dem Lande" gefeiert. Die Ähnlichkeit war gewollt, denn so konnten einige Programmprogrammpunkte übernommen werden.

Showtanzgruppe Something different" vom TV-Trebur.

Dazu zählten beispielsweise die Schwarzbachtrommler mit ihrem akustischen Wirbel unter Leitung von Tobias von der Au, die Tanzgruppe "Something different", galant in pinken Kostümen unter Führung von Alina Acar und Vitalba Brau, die Nauheimer Bambini-Spicys, trainiert von Jessica von der Au sowie Schlagersänger Stefan Konrad aus Groß-Gerau.

Evergreens sorgen zusätzlich für Stimmung

Nicht zu vergessen Musikus Michael Gerster, der mit Liedern wie "Marina", "Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt" und Rudi Carrells "Wann wird es endlich mal wieder Sommer" genau die passenden Evergreens wählte, die den Älteren in ihrer Jugend sicherlich ans Herz gingen.

Gefieder zum Streicheln.

Viel umjubelt auch der Auftritt der Sitztanzgruppe aus dem Nauheimer Seniorenhaus, den Mitarbeiterin Fouzia Jawab mit den Frauen einstudiert hatte.

Einen Sonderapplaus holten sich die Nauheimer Landfrauen mit ihrem Ensemble "Chorbienen" und Dirigent Malte Birkholz ab.

Die Chorbienen der Landfrauen.

Glücklich berichtete die Vereinschefin noch am Abend, wie viel Freude es bereitet habe, dass Bewohner und Gäste in den bunten Liederreigen eingestiegen seien.

Auf dem rustikal dekorierten Außengelände waren sogar Hühner vom örtlichen Geflügel- und Vogelzuchtverein ausgestellt. Wer wollte, konnte das Federvieh liebevoll streicheln.

Schwarzbachtrommler beim Einzug.

Landrat Thomas Will ließ sich seinen Besuch nicht nehmen. Im Grußwort rief er dazu auf, in Erinnerungen an früher zu schwelgen, als viele noch "auf dem Bauernhof" lebten.

 

 

Seniorenheim Trebur

Eichenstraße 10

65468 Trebur

Telefon 0 61 47 / 6898 - 0

Telefax 0 61 47 / 6898 -499

E-Mail: trebur@seniorenheime-adrian.de

 

 

 

Seniorenhaus Nauheim

Konrad-Adenauer-Allee 34-40

64569 Nauheim

Telefon 0 61 52 / 95 52 -0

Telefax 0 61 52 / 95 52 499

E-Mail: nauheim@seniorenheime-adrian.de

 

 

 

Seniorenpark Bischofsheim

Schulstraße 60

65474 Bischofsheim

Telefon 0 61 44 / 33 74 -0

Telefax 0 61 44 / 33 74 -499

E-Mail: bischofsheim@seniorenheime-adrian.de